Geocaching Waldlehrpfad und der Naturschutz

„GeoCaching in unserer schönen Natur, aber nicht auf deren Kosten“.
Daher fanden am vergangenen Dienstag Gespräche mit der Vorstand der NABU Ortsgruppe Seelze statt.

Auch diese verliefen sehr zufriedenstellend und das vorgestellte neue Projekt erzeugt zufriedenes „Kopfnicken“.

Es wird zwar sicher nicht einfach alle beteiligten Gruppen zufrieden zu stellen aber dieser Weg ist sicher besser als einfach nur „heimlich“  gegen dies zu agieren.

Vielleicht schaffen wir ja etwas „einzigartiges“ mit diesem Projekt, auf jeden Fall bemühen wir uns darum.

2 Kommentare

  1. Becks1007 sagt:

    Ich habe zwar noch keinen der Waldlehrpfad Cahces gefunden, aber ich finde es prima, dass ihr den Dialog sucht. Deshalb war ich umso trauriger, heute auf der Homepage der HAZ lesen zu müssen, dass der NABU Seelze im Zusammenhang mit folgender Meldung steht: „Seelzes Naturschutzbeauftragter Willi Raabe und der Nabu-Vorsitzende Friedhelm Ilse schlagen Alarm: Kreuz und quer durch den Wald ziehende Geocacher, eine Art moderner Schatzsucher, stören die Tiere.“

    Dem folgt eine Abrechnung mit generell allen Waldstörern (Erholungssuchenden, Waldarbeitern etc.) und Geocachern im Besonderen. :-/ Das finde ich besonders deshalb bedauerlich, da ihr ja auch noch offensiv auf gewisse Regeln im Wald hinweist. Nichts für ungut, dachte mir, es ist wichtig, dass ihr von dem Artikel (samt Foto an veremeintlichem Cache-Versteck) erfahrt.
    Interessant ist auch der Kommentar dazu.

    Viele Grüße
    Becks1007

    • Team sagt:

      Vielen Dank für den Hinweis auch wenn der Artikel natürlich fast sofort vorlag 😉
      Grundsätzlich ist auch gegen die Argumentation im Artikel nicht direkt etwas zu sagen. Allerdings ist die Schlagzeile schon ärgerlich, vorallem wenn vor wenigen Wochen ein Gespräch mit dem Nabu-Vorstand stattgefunden hat was eigentlich positiv bewertet wurde.

      Einwas Gutes hat das ganze jedoch; auch auf uns kommt nun die Presse aktiv zu und somit kann es möglich sein das GeoCachen in ein positives Licht zu rücken.